Recuva 1.52.1086

Die Anwendung stellt zerstörte oder überschriebene Dateien wieder her

  • Kategorie:

    Dateimanager

  • Version:

    1.52.1086

  • Arbeitet unter:

    Windows 8.1 / Windows 8 / Windows 7 / Windows Vista / Windows 2003 / Windows XP / Windows 2000

  • Programm in:Bei Deutsch
  • Programm-Lizenz:Kostenlos
Recuva 1.52.1086
Recuva 1.51.1063

Es passiert schneller, als man denkt: Beim Säubern der PC-Festplatte verschiebt man aus Versehen eine wichtige Datei in den Papierkorb, der zu allem Überfluss natürlich regelmäßig geleert wird, um freien Speicherplatz zu erzeugen. Hat man das Fiasko bemerkt, ist es in den meisten Fällen bereits zu spät: Die wichtige Datei scheint unwiderruflich verschwunden zu sein. Ganz so schlimm ist es allerdings nicht: Mithilfe des kostenlosen Programms "Recuva" lassen sich versehentlich gelöschte Dateien schnell und unkompliziert wiederherstellen - und das klappt in den meisten Fällen überraschend gut.

Zwei unterschiedliche Suchfunktionen für optimale Ergebnisse

Mit dem Datenwiederherstellungsprogramm "Recuva" erweist sich die Wiederherstellung von versehentlich gelöschten Daten als reinstes Kinderspiel - insofern seit der Löschung nicht bereits mehrere Jahre ins Land gezogen sind. Dem Verwender stehen sowohl ein klassischer Standard-Scan, als auch ein alternativer Deep-Scan zur Verfügung: Während die erstgenannte Variante vergleichsweise schnelle Suchergebnisse verspricht und hierbei vor allem auf Dateien stößt, die erst vor wenigen Stunden oder Tagen gelöscht worden sind, geht der Deep-Scan deutlich intensiver ans Werk und nimmt sich für seine Suche durchaus die ein oder andere Stunde Zeit. Dafür findet er in den meisten Fällen jedoch auch Daten, von denen man oft schon gar nicht mehr weiß, dass man sie jemals besessen hat.

Schnelle und unkomplizierte Wiederherstellung nach Suchvorgang

Nachdem der Suchvorgang beendet ist, stellt Recuva im Idealfall eine längere Liste zur Anschauung bereit, auf der sämtliche Dateien niedergeschrieben sind, die sich auf Wunsch des PC-Besitzers wiederherstellen lassen. Praktisch ist hierbei die vom Programm hinzugefügte Zusatzinformation, ob sich die aufgespürten Daten in einem guten Zustand befinden, welcher eine reibungslose Wiederherstellung garantieren würde. Entscheidet man sich, die verloren geglaubten Dateien wieder in seinen Besitz zu übernehmen, so genügt ein einfacher Klick auf den Button "Recover" um diese an einem vorab selbst festgelegten Speicherort der Festplatte erneut willkommen zu heißen.

Rettet auch verloren geglaubte Dateien von externen Datenträgern

Recuva ermöglicht neben der Wiederherstellung von versehentlich gelöschten Dateien aus dem Papierkorb auch die Wiederherstellung von beschädigten oder formatierten Festplatten und kann sich darüber hinaus auf verschiedensten externen Speichermedien auf die Suche nach verschollenen Dateien begeben - wie etwa USB-Sticks, MP3-Playern, Speicherkarten oder tragbaren Festplatten. Schwieriger wird es hingegen bei Datenträgern, die bereits mehrfach überschrieben wurden: Hier stößt leider auch Recuva an seine Grenzen.

Fazit: Wer versehentlich wichtige Daten von seiner Festplatte oder einem externen Speichermedium gelöscht hat, kommt durch die tatkräftige Unterstützung von Recuva höchstwahrscheinlich erneut in ihren Besitz. Abgesehen von dem vergleichsweise tristen Design gibt es eigentlich keinen echten Grund, der gegen den Einsatz dieses genialen Tools sprechen würde, welches sicherlich schon Tausende Menschen glücklich gemacht hat.

Pro:

  • stellt versehentlich gelöschte Dateien im Handumdrehen wieder her
  • unterstützt neben Festplatten auch externe Datenträger
  • stellt auch Daten von beschädigten Festplatten wieder her
  • weist eine hohe Erfolgsquote auf
  • ermöglicht alternativ die dauerhafte Löschung von sensiblen Daten

Contra:

  • vergleichsweise schlichtes Design

Recuva - Datenwiederherstellung leicht gemacht

Recuva ist eine kostenlose Software zur Datenwiederherstellung. Die Freeware kann Dateien auch dann wiederherstellen, wenn der Papierkorb von Windows bereits geleert wurde. Auch auf Speicherkarten (von Digitalkameras und Handys) und MP3-Playern verrichtet das Programm seinen Dienst.

Es stehen verschiedene Versionen des Programms zum Heruntergeladen zur Verfügung. Neben der normalen Version gibt es auch noch eine portable Version der Software, die auf USB-Sticks verwendet werden kann.

Nach dem Start von Recuva wird zunächst der Datenträger überprüft. Dazu wird der „Recuva Assistent“ angezeigt. Dieser Assistent hilft dem Anwender, wenn allgemein nach bestimmten Dokumenttypen wie Office-Dateien und Bildern gesucht werden soll. Ist der Name der vermissten Datei bekannt oder zumindest Teile davon, kann der automatischer Start des Assistenten abgebrochen werden.

Der Anwender kann genau festlegen, wo die Software Recuva nach gelöschten Dateien suchen soll. Daten auf CDs und DVDs kann das Programm allerdings nicht bearbeiten. Ist der Speicherort nicht bekannt, wählt der Benutzer die Funktion „Bin mir nicht sicher“ aus. Dadurch wird sich die Suchzeit allerdings verlängern. Im Anschluss an die Suche präsentiert das Programm die gefundenen Dateien in einer übersichtlichen Liste. Auf Wunsch können die Daten auch als Baumstruktur angezeigt werden. In der Statusspalte kann man nun ablesen, welche Dateien noch gerettet werden können und welche nicht ("unrecoverable" bedeutet "nicht wiederherstellbar"). Nun kann der Benutzer des Programms bei allen Dateien ein Häkchen setzen, die die Software wiederherstellen soll. Sind alle Häkchen gesetzt, klickt man auf "Recover".

Die Freeware Recuva besitzt auch noch einen „Erweiterten Modus“. Dieser bietet einige interessante Extra-Funktionen. Um das Programm in diesem Modus zu starten, klickt man in der Dateiliste auf „Erweiterte Einstellungen“. Neben dem Lupen-Symbol kann der Anwender nun den Namen der gesuchten Datei (z. B. „test.txt“) oder eines Teils davon (z. B. „test“) eintippen. Es ist auch möglich, nach bestimmten Dateiendungen, beispielsweise „.txt“ zu suchen. Die Wiederherstellung der Daten erfolgt dann wie im Assistenten-Modus.

Die Freeware Recuva stammt vom Hersteller Piriform, der auch das Reinigungsprogramm CCleaner entwickelt hat.

Vorteile

  • Recuva ist eine kostenlose Software zur Datenwiederherstellung
  • Einfach zu bedienendes Programm
  • Zwei unterschiedliche Modi
  • Daten von Festplatten, Speicherkarten und MP3-Playern können wiederhergestellt werden
  • Wiederherstellung von E-Mails, Musik, Videos und Dokumenten

Nachteile

  • Mit CDs und DVDs kommt die Software leider nicht zurecht

Andere zu erwägende Programme

User Meinungen auf Recuva